Bestimmte Herzrhythmusstörungen (insbesondere das sog. Vorhofflimmern) können das Schlaganfallrisiko, wenn sie unbekannt und unbehandelt bleiben, deutlich erhöhen. Daher ist eine Frührkennung von Vorhofflimmern von ganz entscheidender Bedeutung, um unerwünschte Ereignisse und deren langwierigen Folgen rechtzeitig abzuwenden.

Ein solches „Vorhofflimmer-Screening“ wurde bereits als Pilotprojekt im Raum Aachen durchgeführt, bei dem 7101 Apothekenkunden mit einem kleinen EKG-Handgerät überwacht wurden. Bei 256 Kunden wurde ein vorher nicht bekanntes Vorhofflimmern aufgedeckt.

Wir bieten Ihnen in unserer Praxis diese Screening Methode mittels modernster Technik über eine kleine Uhr am Handgelenk, vier EKG-Elektroden und einem Fingerclip in Ihrer häuslichen Umgebung als Langzeitmessung mit Analyse aller relevanten Herzkreislauf-Funktionen (unter anderem EKG, Blutdruck, Herzrhythmus, Sauerstoffsättigung, etc.) an.

Bei Interesse und Fragen kontaktieren Sie uns gerne jederzeit telefonisch oder per Mail, wir beraten Sie gerne ausführlicher.

Ihre Dres. med. Petersohn und Nuth